VW Passat 2.0 TSI Alltrack – der Passat fürs Gelände

Man nehme ein Auto, das sich quasi von selbst verkauft, und füge dann ein paar geländetaugliche Attribute ein, um optischen Charme zu verleihen. Heraus kommt der VW Passat 2.0 TSI Alltrack: mit gewohnter Qualität und ein paar Spielereien definitiv dazu in der Lage, potenzielle Kunden zu überzeugen.

VW Passat 2.0 TSI Alltrack – der Passat fürs Gelände

Die modifizierte Basis

Der neue Passat wurde von VW mit einigen Raffinessen ausgestattet, die schon bei anderen Modellen für eine positive Wirkung gesorgt haben. So lag das Hauptziel des größten deutschen Autobauers darin, den VW Passat 2.0 TSI Alltrack geländetauglich zu machen – oder es zumindest so aussehen zu lassen. Dafür wurde der beliebte Allrounder höher gelegt und mit einem obligatorischen Unterbodenschutz versehen, damit bei der Fahrt im unwegsamen Gelände auch garantiert nichts schief gehen kann.

Innen bleibt alles wie gewohnt. Mit hoher Qualität und einem durchdachten Interieur kann der VW Passat 2.0 TSI Alltrack punkten, allerdings kaum mehr überraschen. Dafür steckt eine Menge Technik in ihm, die das Herz eines Autofahrers höher schlagen lässt.

VW Passat 2.0 TSI Alltrack: stark mit Allrad


Unter der Haube des VW Passat 2.0 TSI Alltrack arbeitet ein Turbotriebwerk, das ganze 210 PS leistet. Wie es sich für einen echten Offroader gehört, werden diese Pferdestärken via Allrad auf den Asphalt, oder besser den Schlamm, übertragen. Dabei darf sich der Fahrer über Unterstützung erfreuen: So kann der VW Passat 2.0 TSI Alltrack bei Bedarf mit Spurhalteassistent, Totwinkel- und Verkehrszeichenerkennung aushelfen.

Selbstverständlich gibt es auch einen Knopf in der umfangreichen Armatur, der den Alltag im Gelände erleichtert. Durch den Offroadtaster lässt sich die Anti-Schlupf-Regelung des VW Passat 2.0 TSI Alltrack etwas toleranter gestalten, sodass der Vortrieb auf Schnee und Schlamm deutlich einfacher daher kommt.


Sollte der abenteuerlustige Fahrer sich doch einmal auf die Autobahn verirren, kann er von einer Höchstgeschwindigkeit von 212 km/h profitieren. Für ein sportliches Feeling wirkt ein permanentes Drehmoment von 280 Nm, das sich durch den gesamten gewöhnlichen Drehzahlverlauf zieht. So schafft es der VW Passat 2.0 TSI Alltrack von 0 auf 100 km/h in nur 7,8 Sekunden.

 

 

Fazit

Der Preis für den VW Passat 2.0 TSI Alltrack liegt bei rund 40.000 Euro. Dafür erhält man ein solides, sportliches Fahrzeug, das einen ohne Probleme durch den Alltag und schwierige Passagen begleitet. Der Offroad-Passat macht alles richtig und überzeugt getreu dem Motto: Passat ist und bleibt gut.

Autorin: Isabell Heidrich

 
Lesezeichen setzen bei: del.icio.us Mr. Wong Google Bookmarks Digg Facebook Twitter